Zuschuss Hamburg energetische Sanierung

Streben Sie für Ihr Eigenheim oder für Mietwohnungen eine energetische Sanierung bzw. Modernisierung an, können Sie dafür einen Zuschuss der IFB Hamburg nutzen. Das Kürzel steht dabei für Investitions- und Förderbank. Neben finanziellen Zuschüssen für Existenzgrüner/innen und Unternehmen sowie für Ausbildungen und Studiengebühren unterstützt die Hamburgische Investitions- und Förderbank IFB sowohl Privatpersonen als auch die Immobilienwirtschaft mit einer Förderung beim energetischen Modernisieren von Häusern und Wohnungen. Details dazu haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst.

Modernisieren mit Förderung der IFB Hamburg

Sowohl fürs Bauen eines neuen Hauses als auch für Modernisierungen an und in einer Bestandsimmobilie können Sie Förderungen von der IFB Hamburg in Anspruch nehmen. Es gibt dabei verschiedene Optionen für einen Zuschuss (Förderung) oder ein Darlehen (Kredit). Ähnlich wie bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, gibt es auch bei der IFB Hamburg gewisse Rahmenbedingungen. So muss beispielsweise vor der Durchführung der zu fördernden Maßnahmen feststehen, dass diese auch zu einer Energieeinsparung führen – soll also eine neue Dämmung angebracht, die Heizung erneuert oder eine neue Verglasung verbaut werden, dann gibt es dafür nur Förderungen, wenn die Kennzahlen stimmen.

Beispiele für den IFB Hamburg Zuschuss für Modernisierungen

Ob energetisch effizientes Bauen oder die energetische Modernisierung von Haus und Mietwohnungen – als Einzelperson und Unternehmen der Immobilienwirtschaft können Sie, so die Rahmenbedingungen stimmen, u. a. folgende Zuschüsse in Anspruch nehmen. Hinsichtlich genauer Fördergelder, der Nachweiserbringung energetischer Maßnahmen und der Anforderung von Zuschüssen von Investitions- und Förderbank Hamburg, KfW, BAFA und Co. helfen wir Ihnen gern. Nehmen Sie also direkt Kontakt zu uns auf! Hier die Beispiele für eine Förderung bei Energie-relevanten Maßnahmen:

  • Energetische Modernisierung von Mietwohnungen: für Mietwohngebäude, den Einbau von Lüftungsanlagen sowie für den Erhalt von Backsteinfassaden; Auszahlung über sechs oder zehn Jahre in zur Energie-Einsparung relativer Höhe
  • Modernisierung von Mietwohnungen in Gebieten der Integrierten Stadtteilentwicklung: für erhaltungswürdige Mietwohngebäude und deren Instandsetzung / Modernisierung; als Baukosten- und Mietzuschuss; muss von der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen anerkannt sein
  • Modernisierung von Wohnungen für Studierende und Auszubildende: Maßnahmenförderung für Ausstattungsverbesserung und Energie; wird als laufender Zuschuss gezahlt; bei umfassender Modernisierung werden 40 % gefördert
  • Erneuerbare Wärme: Förderung zum Modernisieren von Heizanlagen und Heizungen für Eigenheim und Mietwohnungen, so die neuen Anlagen erneuerbare Energien nutzen (Wärmepumpe, Brennstoffzelle, etc.); für Verteilnetze werden bis zu 80 % übernommen

 

Zuschuss der IFB Hamburg für den Hamburger Energiepass

Benötigen Sie eine Energieberatung für ein bestehendes Wohngebäude in Hamburg sowie zur Ausstellung eines entsprechenden Energiepasses, dann sind wir von Energy Building der richtige Ansprechpartner für Sie. Wenn Sie uns als zertifizierten Energieberater beauftragen, stellen wir nicht nur den Energiepass für Ihre Immobilie mit Hinweisen zu energetischen Einsparpotenzialen und Möglichkeiten zur Modernisierung aus. Sie können dafür auch einen Zuschuss der IFB Hamburg nutzen, um die Kosten gering zu halten. Über diese und weitere Einspar- bzw. Fördermöglichkeiten informieren wir Sie gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.

IFB weist auf die Darlehen der KfW hin

Weitere Informationen zu Zuschüssen und Darlehen bekommen Sie unter anderem auf dieser Seite. Dort finden Sie immer die aktuellsten Angaben zum Thema. Auf der Seite weist die Bank auch auf die KfW-Darlehen hin, die Sie für energieeffizientes Sanieren sowie für den Erwerb, die Errichtung bzw. die Erweiterung von Anlagen mit Nutzung erneuerbarer Energien in Anspruch nehmen können. Besonders hervorgehoben werden dabei die Programme 151/152 und das Programm 270. Nebst diesen gibt es für Ihr Projekt sicher noch weitere KfW-Förderprogramme, Zuschüsse und Kredite. Wir beraten Sie auch diesbezüglich gern. Zudem können Sie sich einen Vor-Ort-Termin mit uns finanzieren lassen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite – mit Energieberatung, Baubegleitung, Wärmeschutznachweis, Sanierungsfahrplan, Thermografie, Energieausweis und mehr. Nehmen Sie am besten direkt Kontakt auf!